Ein Lebewesen ist nicht

die Summe seiner einzelnen Teile,  sondern ein integriertes dynamisches funktionelles System, eben mehr als nur eine Zusammenstellung von Teilen.

DR. MED. HABIL. KARL HECHT

 

 

Die Elektroakupunktur nach Voll ist eine komplementäre Alternativ-Medizin, die sich von biochemischen Verfahren der Schuldmedizin unterscheidet. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen,  u.a. von Prof. F.A. Popp oder Prof. Dr. H. Heine beweisen, dass die Organe des menschlichen Körpers untereinander durch ein komplexes Netzwerk von Meridianen verbunden sind.

 

Die Meridiane dienen zur Übertragung von  Informationen zwischen den Organen und anatomisch nachgewiesenen  Akupunkturpunkten  und steuern  damit die Organtätigkeiten und den ganzen Organismus. Mit Hilfe eines hoch sensiblen Messgerätes wird  die Leitfähigkeit des Gewebes am Akkupunkturpunkt geprüft.

 

Mit der Elektroakupunktur nach Voll können gesundheitliche Störungen  im Körper frühzeitig, also auch vor Ausbruch der Erkrankung erfasst werden. Die EAV stellt die einzige Möglichkeit dar, im lebenden Gewebe toxische Belastungen festzustellen, also Vergiftungen durch Umweltgifte, Medikamente, zahnärztliche Wirkstoffe, Insektizide, Nahrungsmitteltoxine und Allergen, die mit üblicher Labortechnik nicht erfassbar sind.

 

Die EAV-Messung kann aber auch für  Verträglichkeitsanalysen von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt werden. Dies führen wir insbesondere  in Ergänzung zur  ganzheitlichen Blutanalyse durch. Somit  können wir nicht nur einzelne Lebensmittel, sondern auch Stoffe mit mehreren Inhaltsstoffen,  wie  z.B. Entgiftungstropfen aus der „Biologo Detox Line“ nach Uwe Karstädt,  auf ihre Verträglichkeit hin prüfen und analysieren, umso das passende Mittel für den Stoffwechsel Ihres Körpers zu finden.  

elektro-akupunktur
 

1/1